Mein Tipp * Küchenzubehör * Rezepte * Zutaten

Pommes selber machen

Pommes selber machen für Backofen und Friteuse. Ich mache Pommes nur im Backofen schon wegen dem Fett und der Kalorien. Viele denken immer Pommes die haben viele Kalorien, aber das ist hauptsächlich so bei Pommes die im Öl gebacken werden und die ganzen Kalorien in den Sossen die dazu gegessen werden. Kartoffeln haben von Hause aus nicht so viele Kalorien und wenn man sie dann auf dem Backblech auf Backpapier macht erst recht nicht.

Zutaten:
1 kg Kartoffeln ( 6 große Kartoffeln )
1 EL Olivenöl
1 El süsses Paprikapulver
Salz

Zubereitung:

Kartoffel schälen und in nicht zu dicke Pommes Streifen schneiden.

Die geschnittenen Pommes in eine Schüssel geben und mit dem Olivenöl und den süssen Paprika würzen und gut vermischen und 20 Minuten durchziehen lassen.

Den Backofen vorheizen und das Backblech mit Backpapier belegen und die Pommes darauf verteilen und ab damit in den Backofen und je nach Backofen auf mittler Stufe backen. Ich benutze einen Gasherd der nur Unterhitze oder Oberhitze hat und benutze nur die Unterhitze das Blech ist dann in der obersten Schiene und ich wende die Pommes zwischen durch damit sie gleichmässig braun werden. Jeder Herd ist auch anders deshalb einfach mal eine Pommes probieren dann merkt man ob die gut sind. Sobald die Pommes fertig sind mit Salz würzen und fertig zum geniessen.

Ich finde meine Handmade Pommes viel leckerer wie die Fettdinger aus den öligen Friteusen. Hmmmm… ich habe die jetzt schon so oft gemacht und auch gut zum abnehmen. Als Dip oder Sosse dazu empfehle ich euch meine selbstgemachte Knoblauchsosse und den Ketchup.

Schreibe einen Kommentar